Leb enslauf Professor Dr. Stefan Collignon  

Stefan Collignon lehrt seit 2009 als Professor of European Political Economy an der Scuola Superiore Sant’Anna in Pisa. Er ist Senior Research Fellow an der London School of Economics (LSE), wo er von 2001 bis 2006 ebenfalls unterrichtete. 2007 und 2008 war er Professor am Government Department in Harvard.

Von 1999-2000 war Prof. Dr. Stefan Collignon als Unterabteilungsleiter (Europa) im Bundesministerium der Finanzen und von 1989-1998 als Direktor für Kommunikation und Forschung bei der Assoziation für die europäische Währungsunion in Paris beschäftigt. Als Redner ist er häufig auf internationalen Konferenzen zu europäischen Themen zu Gast.

Prof. Dr. Stefan Collignons Forschungsschwerpunkt ist die economic governance der Europäischen Union, das Zusammenwirken von Geld-, Fiskal- und Lohnpolitik in der Eurozone, sowie internationale Wirtschaftsbeziehungen insbesondere in Asien. Gegenwärtig arbeitet er an einem Buch mit dem Titel The Political Economy of Liberty and Money.

Stefan Collignon wurde 1951 in München geboren und studierte in Berlin, Paris, Dar-es-Salaam, Oxford und London. Er arbeitete zuerst für First National Bank in Dallas in Paris und von 1977-79 für den Deutschen Entwicklungsdienst in Tansania. 1999 habilitierte er sich an der Freien Universität Berlin, bevor er einem Ruf an die London School of Economics folgte.

Weitere Stationen waren die Universitäten in Berlin, Hamburg und München sowie das Institut d’Etudes Politiques in Paris. An der Normal University in Beijing und der Chulalongkorn University in Bangkok ist er regelmäßig Gastprofessor. Von 1980 - 1989 war er Chairman and Managing Director of Dorcas Ltd. London und von 1998-2005 Board Member der Glunz AG und Sonae Industria SGPS, Portugal.

Er spricht fließend Deutsch, Französisch, Englisch und Italienisch.